Default Banner Title

Paracetamol Comp

Paracetamol Comp und Co-Codamol sind klinisch gleich. Paracetamol Comp wird von einer deutschen Apotheke geliefert. Andere Co-Codamol Produkte werden von eine Apotheke in Großbritannien geliefert. Bevor Sie Paracetamol Comp  kaufen, müssen Sie ein Beratungsgespräch mit einem unserer Ärzte führen.

Die Grenze für Paracetamol Comp beträgt 200 Tabletten pro Monat pro Haushalt.
Die Grenze für die Co-Codamol ist 100 Tabletten.

Paracetamol Comp/Co-Codamol

Paracetamol Comp/Co-codamol ist eine Kombination aus 500mg Paracetamol und 30mg Codein, das in Form von zugelassenen Generika oder unter verschiedenen Markennamen erhältlich ist.

Kapake

Kapake ist ein Co-Codamol-Markenprodukt in unterschiedlichen Stärken, entweder als 15/500 (15 mg Codein und 500 mg Paracetamol) Tablette oder als 30/500 Tablette.

Solpadol

Solpadol ist ein Co-Codamol-Markenprodukt in einer 30/500 Kombination (30 mg Codein und 500 mg Paracetamol). Es ist in konventioneller Tablettenform sowie als Brausetablette erhältlich.

Ist dies das richtige Medikament für mich?
Wie bei jedem Medikament ist Co-Codamol möglicherweise nicht das Richtige für Sie. Nur Ihr Arzt kann entscheiden, wie man Ihre Krankheit am besten behandelt. Bei der Entscheidung für die richtige Behandlung Ihrer Krankheit wird der Arzt möglicherweise nicht nur die Krankheit selbst berücksichtigen, sondern auch:

  • welche anderen Erkrankungen Sie haben
  • welche anderen Medikamente Sie einnehmen
  • Ihr Alter und Ihren allgemeinen Gesundheitszustand
  • Lifestyle-Aspekte, vor allem Rauchen/Alkohol

Co-Codamol wird häufig bei kurzfristigen Schmerzzuständen verschrieben, die nicht durch Paracetamol oder andere rezeptfreie Schmerzmittel allein gelindert werden. In der Regel wird es für Nerven- oder Muskelschmerzen verwendet.

Co-Codamol ist bei Patienten mit folgenden Vorgeschichten kontraindiziert:

  • Leber- Prostata- oder Nierenprobleme
  • Chronische Atemprobleme (insbesondere COPD)
  • Niedriger Blutdruck oder Herzrhythmusstörungen
  • entzündliche Darmerkrankungen oder Blockaden
  • Epilepsie und andere Krampfstörungen

Co-Codamol darf nicht von schwangeren Frauen oder Menschen mit Problemen bezüglich Alkohol- oder Drogenmissbrauch verwendet werden.

Hat Co-Codamol Nebenwirkungen?
Wie alle verschreibungspflichtigen Medikamente kann Dihydrocodein Nebenwirkungen haben und eignet sich nicht für jeden. Die Nebenwirkungen können eher geringfügig sein, woraufhin sie in der Regel vernachlässigt werden können. Oder sie können erheblich sein, woraufhin Sie die Medikamente absetzen und sich an einen Arzt wenden müssen.

Leichtere Nebenwirkungen sind:

  • Verstopfung
  • Übelkeit
  • Schwindel oder Benommenheit

Suchen Sie medizinische Hilfe auf bei:

  • Hautausschlag

Co-Codamol ist ein starkes Schmerzmittel, das zwei verschreibungspflichtige Medikamente enthält, die bei einem Missbrauch jeweils Ihre Gesundheit gefährden können. Sie müssen sich bei der Einnahme dieser Tabletten streng an die ärztlichen Anweisungen halten. Kaufen Sie Co-Codamol nicht, wenn Sie jemals Drogen oder Alkohol missbraucht haben oder süchtig waren.

Sollten Sie vermuten, dass Sie eine Überdosis von Co-Codamol eingenommen haben, müssen Sie umgehend einen medizinischen Notdienst kontaktieren.

© 2015 rxeuropa.com Alle Rechte vorbehalten.
go to top